#diedreimjf22 – Über Gestresste Delfinweibchen und die Meereswissenschaftlerin Ruth Gates

Zu Beginn der Folge möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass wir ab jetzt bei seitenwaelzer.de/ gelistet sind. Schaut dort gerne dabei.

Das Paper von dem Eva spricht, findet ihr hier: David Lusseau 2003: Male and female bottlenose dolphins Tursiops spp. have different strategies to avoid interactions with tour boats in Doubtful Sound, New Zealand

Das Paper, von dem Anna spricht zu assistes evolution findet ihr hier: van Oppen et al 2014: Building coral reef resilience through assisted evolution. Und den Decision-tree, wie man assistted evolution als Management Strategie in einem Riff anwenden kann, findet ihr hier: van Oppen 2017: Shifting paradigms in restoration of the world’s coral reefs.

Das Paper über Ruth Gates und ihre Arbeit findet ihr hier: And a paper über Ruth Gates und ihre Arbeit: Edmunds & Weis 2019: Ruth D. Gates (1962–2018).

Wir würden uns über Feedback freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, auf unserer Website, auf Twitter oder Instagram. Uns könnt ihr auch gerne privat auf twitter folgen(Eva: @evakaefer; Anna: @ansofi) oder auf instagram (Eva: @_evakaefer; Anna: @anso.fi).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *