#diedreimjf11 – schlüpfrige Kalmare, jungferngebärende Korallen & Dating im Studium

Wanna be my valentine? Anna und ich nehmen tatsächlich am gleichen Ort auf und verbringen den Valentinstag mit Korallen & Kalmaren:

Kalmare haben nämlich ganz besonders schlüpfrige Flirtstrategien. Um den Vorteil der Größe auszugleichen, schlüpfen kleinere Kalmare nämlich gerne bei dem Reproduktionsakt von großen Männchen und Weibchen dazu und werfen ihr Erbgut mit in die Runde. Damit das ganz unauffälliger ist, tarnen sich die kleinen Männchen auch gerne mal als Weibchen um dem Kampf mit dem großen Männchen zu entgehen. In diesem Video könnt ihr sehen, wie sowas beim australischen Tintenfisch aussieht.

Korallen hingegen sind da etwas anspruchsvoller und reproduzieren sich nicht nur sexuell, sondern auch asexuell durch Polypen. Es kann dabei zu “Mass-spawning-events” in verschiedenen Zyklen kommen, die abhängig vom Mond sind. Asexuelle Reproduktion kann durch abbrechende Korallenstücke oder aussiedelnde Polypen entstehen. Einige Arten betreiben auch Parthenogenese (Jungferngeburt).

Danach quatschen wir noch über Dating im Studium und sind uns einig: Die Uni ist eine ziemlich große Partner- & Datingbörse. Den Text über das Single-Dasein, von dem wir reden, findet ihr hier: KLICK.

Wir würden uns über Feedback freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, auf unserer Website, auf Twitter oder Instagram.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *