#diedreimjf4 das Delfinhaus, Korallenbleiche und Zeitdruck

Anna und Eva erzählen was sie in den letzten Wochen so getrieben haben: Forschung und Feldarbeit in der Karibik und in der Ostsee!

Danach schauen wir uns mal Meeresforschung in den 60ern an und wie das ganze auch sehr schnell sehr ausarten kann (inklusive LSD-Erfahrungen und “interspecies Sex”). Dabei lernen wir mehr über das Delfinhaus.

Anna schließt an ihr letztes Thema an und verdeutlicht nochmal, wieso gerade Temperaturschwankungen zu Korallenbleiche führt. Außerdem klärt sie die Frage, warum es überhaupt Bleiche heißt.

Am Ende besprechen wir unsere Erfahrungen mit Arbeiten unter Zeitdruck und sind uns einig, dass es am wichtigsten ist die Situation zu akzeptieren. Trotzdem sammeln wir noch ein paar mehr Tipps.

Wir würden uns über Feedback zu unserer vierten Folge freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, auf unserer Website, auf Twitter oder Instagram.

#diedreimjf3 – Architeuthis, El Niño und allnighter

Zu Beginn der Folge erzählt Eva von einem Mythos aus der Kryptozoologie, verschiedensten Märchen und Seemannsgarn und erklärt später wie Wissenschaftler versuchen ein cleveres, charismatisches und beeindruckendes Geschöpf vor die Kamera zu bekommen.

Anna nimmt uns heute mit in die Physik und informiert uns über die El Niño-Southern Oscillation und teasert uns, was das ganze mit einem ihrer Lieblingsthemen -Korallen – zu tun haben könnte.

Dung diskutiert heute mit uns das Thema “Durchmachen”. Wir sprechen darüber was allnighter sind und erzählen unsere eigene Erfahrungen. Gerne würden wir wissen, was ihr bisher so für Erfahrungen mit dem Durchmachen für eine Hausarbeit, einer Klausur oder einem Vortrag gemacht habt!

Wir würden uns über Feedback zu unserer dritten Folge freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, auf unserer Website, auf Twitter oder Instagram.

#diedreimjf2 – Jane Lubchenco, Physalia physalis & Regelstudienzeit

In der zweiten Episode erzählen wir zunächst, was in den letzten Wochen so passiert ist: Praktika, Klausurenphase und Bewerbungen für Auslandssemester standen an…

Ingo, ein Kumpel von Anna, hat bei einer Doku bei National Geographic mitgewirkt. Falls Ihr Fragen habt, oder mehr erfahren wollt, gebt uns Bescheid, dann kümmern wir uns darum.

Dann stellt Dung uns – passend zum Weltfrauentag – Jane Lubchenco vor, eine Meeresforscherin, die sich besonders für Meeresschutzgebiete aber auch Wissenschaftskommunikation einsetzt.

Anna spricht über die portugiesische Galeere und warum man beim nächsten Mallorca-Urlaub eine Pinzette dabei haben sollte.

Unser diesmaliger Studienstruggle ist die Regelstudienzeit, worüber Eva zunächst etwas erzählt. Am Ende sind wir uns alle einig, dass jeder selbst entscheiden muss, wie lange man fürs Studium braucht – ohne Druck von irgendwelchen äußeren Einflüssen.

Wir würden uns über Feedback zu unserer zweiten Folge freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, auf unserer Website, auf Twitter oder Instagram.

#diedreimjf1 – GoJelly, fliegende Seegurken & Prokrastination

In der ersten Folge unseres Podcast stellen wir, Anna, Dung & Eva , uns vor und erklären, dass wir vorhaben über das Studentenleben und Meeresbiologie zu reden.

Dann erzählt Eva etwas über die GoJelly-Fundation und was der Klimawandel, Mikroplastik und Quallen miteinander zu tun haben.

Anna erklärt uns warum in der Tiefsee manche Seegurken fliegen und empfiehlt mal nach Bildern des “headless chicken monsters” im Internet zu suchen.

Dung wirft das Thema Prokrastination in die Runde und spricht über ihre eigenen Erfahrungen. Dann versuchen wir gemeinsam ein paar Tipps gegen das Prokrastinieren zu finden.

Wir würden uns über Feedback zu unserer ersten Folge freuen, beispielsweise als Mail an info@diedreimeerjungfrauen.de, hier als Kommentar, auf Twitter oder Instagram.